„Tanz ist ein Telegramm an die Erde mit der Bitte um Aufhebung der Schwerkraft."

... Fred Astaire

Lernen nach dem Puzzle-Prinzip

 

Tanzen lernen nach einem altbewährten System, dem Puzzle-Prinzip, ermöglicht gerade auch Anfängern ein Erfolgserlebnis nach dem anderen. Es öffnet auf leichte Art und Weise die Tür zur großen Welt internationaler Tanzfiguren und vergrößert so das eigene Repertoire in Standard- und Lateintänzen.

 

Dieser American Style erweitert bei allen Tänzen die Bandbreite des traditionellen (´International´) Stils durch Figuren, die am Platz und ohne fortwährenden Körperkontakt getanzt werden. Somit können auch Figurenfolgen aus den Lateinamerikanischen wie z.B. Unterarmdrehungen im Standard integriert werden.

 

Mein Repertoire:

 Standardtänze

  • Langsamer Walzer
  • Foxtrott bzw. Slowfox
  • Tango
  • Wiener Walzer

 

Lateintänze

  • Rumba
  • ChaCha
  • Mambo
  • Samba
  • Swing
  • West Coast Swing
  • Salsa (nur für Anfänger)

 

Sonstige

  • Disco Fox
  • Bolero
  • Merengue

 

Als kleines Extra für Brautpaare stelle ich auch gerne individuelle Choreographien zusammen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Privat-Tanzlehrer | Impressum | Datenschutz